Nachhaltig wandern?! Wir erklären Dir worauf du achten solltest.

Nachhaltig wandern?! Wir erklären Dir worauf du achten solltest.

Nachhaltig wandern?! Wir erklären Dir worauf du achten solltest.

Das Wandern ist nicht mehr nur des Müllers Lust, sondern ist mittlerweile in allen Altersgruppen angekommen. Doch auch beim Wandern, einer eigentlich sehr naturbelassenen Tätigkeit kann man die Umwelt schädigen. Wie nachhaltiges Wandern gehen kann, erklären wir Dir heute in diesem Blog.

Damit Du nicht nur stylisch, sondern vor allem ökologisch unterwegs bist, solltest Du Dir faire und nachhaltige Wanderkleidung zulegen. Einfache, billige und unter schlechten Bedingungen produzierte T-Shirts, Hosen und ähnliches musst Du meist nach einer intensiven Bergwanderung wegschmeißen—durch die oft in der Herstellung verwendeten aggressiven Chemikalien werden diese Kleidungsstücke aber nur sehr langsam abgebaut und schaden der Natur. In diesem Falle lohnt es sich also, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. So hast Du am Ende auch mehr von den Sachen!

alternatives wandern

Als nächstes solltest Du Dir mal überlegen, ob Du zu Deinem Wanderort auch mit Bus und Bahn statt mit dem Auto anreisen kannst. Das spart nämlich ordentlich CO2 und Du kannst bei der Fahrt sogar ein Nickerchen machen!

Am Urlaubs-/Wanderort angekommen, informierst Du Dich am besten direkt über die Orte, an denen Du nicht wandern solltest. Das sind zum Beispiel solche, wo Tiere gerade brüten und durch Menschen aufgescheucht werden könnten. Ein sehr empfehlenswertes Portal ist hier „Dein Lebensraum.Mein Freiraum“. Dort kannst Du Dich jederzeit informieren, welche Orte Du meiden solltest.

Ein weiterer Tipp sind geführte Touren! Die Guides, die Dir die wunderschöne Natur zeigen, kennen sich bestens in der Region aus und wissen am besten Bescheid, wie sich der Mensch respektvoll gegenüber anderen Lebewesen verhalten sollte; welche Tiere gerade balzen oder auf welche Pflanzen man auf gar keinen Fall treten sollte.

Hand in Hand mit den beiden letzten Punkten geht das „In-der-Natur-übernachten-Verbot“. Am besten legst Du Dich in einer nahegelegenen Hütte zur Ruhe und startest am nächsten Tag ganz energetisch in Deine Wandertour! So musst Du Dir keine Sorgen machen, gerade vielleicht auf einer schützenswerten Pflanzenart zu liegen!

Letzter, aber auch einer der wichtigsten Tipps: Vermeide Müll beim Essen!

Wenn Du Obst und Gemüse einpackst, hast Du nicht nur einen leckeren Snack, sondern kannst die Schale einfach in der Natur entsorgen, ohne das Ökosystem zu belasten!

Für den Rest gibt’s ECOtanka ;) Mit unseren praktischen Lunchboxen kannst Du einfach alles ideal transportieren—und das ganz nachhaltig aus robustem Edelstahl! Egal ob Brote, Salate oder auch Grillprodukte (für nach dem Wandern in Deiner Hütte)!

Auch für Getränke sorgen wir! Mit unseren praktischen Trinkflaschen in vielen Formaten und Farben! Für Jeden von Klein bis Groß haben wir eine ökologische Lösung! Von 350ml bis zu 2L—egal wie viel Durst Du hast, wir haben die passende TANKA für Dich!

Finde Deine Favoriten in unserem Shop:

 https://shopatanka.de/

 

 


Quellen:

http://www.freiraum-lebensraum.info/

https://www.healthyrockstar.com/nachhaltig-wandern/

https://www.indenbergen.de/weblog/16611-tipps-nachhaltigkeit-wandern/

Bildquellen:

https://www.freiseindesign.com/hagloefs-nachhaltige-wander-kleidung/


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen